Danksagung

Heutiger Aufreger: die grünen ████████████ möchten ganze syrische Dörfer nach Osteuropa umsiedeln, notfalls auch per Zwang.

So absurd der Gedanke auch ist, sosehr die Syrer sich klimatisch bedanken würden und so heftig der berechtigte Widerstand der Osteuropäer gegen die Zerstörung ihrer Heimat auch wäre stelle ich fest: vielen lieben Dank für diesen Vorschlag!

Selbst-Demaskierung

Denn besser, als sie es mit ihren hanebüchenen Vorschlägen selber tun, könnten hunderte Blogschreiber und Videomacher die grünen ████████████ auch in tausend Jahrtausenden nicht demaskieren.

Besser als solche Redner im EU-Parlament könnte niemand aufzeigen, welchen Status der Verrückt- und Abgehobenheit das Brüssler Raumschiff inzwischen erreicht hat und wie richtig es von den Briten war, sich davon frei zu machen.

Die Rednerin hat sich anscheinend auch keinerlei Gedanken darum gemacht, wie es für Osteuropäer klingen muss, wenn ausgerechnet eine deutsche Politikerin nach 1939-1945 und nach den Ereignissen seit Herbst 2015 soetwas fordert.

Das ist zwar für uns Deutsche insgesamt wenig schmeichelhaft, aber dafür gut, dass dieser Skandal noch gewaltig hochkochen und ihrer Partei auch die allerletzten Sympathien kosten wird.

Sozialismus ist ein Traum für Funktionäre und ein Albtraum für alle anderen

Mit diesen und anderen „Vorschlägen“ zeigt man auch dem dümmsten und gutgläubigsten Schlafschaf, welch‘ Geistes Kind man ist. Jedem, der noch für fünf Cent Verstand hat, sollte klar sein, dass diese Partei heute praktisch nichts mehr mit Umweltschutz zu tun hat, sondern sich mit Gängelung, Bevormundung und Umerziehung auszeichnet.

Auch gibt man sich inzwischen nicht mehr mit Verboten, Vor- und Ratschlägen zufrieden, nein, die Karten kommen alle auf den Tisch; die Rednerin fordert ganz offen die Ausübung von Zwang, falls sich jemand weigert.

Das alles kommt in der Summe einem sozialistischen System wie in Nordkorea dergestalt nahe, dass man blind und taub sein muss um nicht zu erkennen, wohin die Reise gehen soll.

Außen grün, innen rot

Die grünen ████████████ waren einmal Meister der Täuschung, eine Partei wie eine Melone: außen grün, innen rot. Also nochmals danke, dass Ihr die Melone selbst angeschnitten habt und damit endlich allen Euer wahres Gesicht zeigt.

PS: Die EU-Abgeordnete und Grund der heutigen Aufregung, eine gewisse „Ska“ (der Name Franziska war ihr wohl zu deutsch), ist mir 2015 bereits einmal höchst negativ aufgefallen, siehe „Fremdschämen mit den Grünen“.

WEITERFÜHRENDE LINKS

Wie das Geldsystem funktioniert Lösungen

Kommentar schreiben