In eigener Sache: es tut so gut…

…sich einmal ein paar Wochen nicht mit Hijab, Tschador, Niqab, Bushiya und Burka, nicht mit Halal und Haram, Salafisten, Sunniten, Schiiten, Aleviten und Wahabiten, nicht mit Angela, St. Martin und dem erbärmlichen Kampf der Politikdarsteller um die Fleischtöpfe Restdeutschlands etc. beschäftigen zu müssen.

Durch ein neues Projekt komme ich zur Zeit praktisch gar nicht dazu, eine endlose Parade an Negativität, Destruktivität und Hoffnungslosigkeit, die über unser Land gekommen ist, tagtäglich an mir vorbeiziehen zu lassen. Und ich habe festgestellt: es tut unglaublich gut, wie vor 2015 alle Kraft in konstruktive Dinge stecken zu können.

Ich besinne mich momentan situationsbedingt darauf, dass ich doch aus einem anderen Holz geschnitzt bin; ich habe viel mehr Spaß am Aufbauen, während manch‘ anderer nur den Spaß am Niederbrennen kennt.

WEITERFÜHRENDE LINKS

Wie das Geldsystem funktioniert Lösungen

Kommentar schreiben

Wegen komplett sinnfreien, aber nervigen SPAM-Attacken musste ich den Kommentarbereich vorübergehend deaktivieren, ich bitte um Verständnis.