Interna aus der Anstalt

Exklusiv bei RT Deutsch: WDR-Whistleblowerin über regierungsfreundliche Berichterstattung. Video auf Youtube, ca. 22 Minuten.

Kommentar

Die gute Frau Zimmermann hat nichts mehr zu verlieren, jetzt bricht alles aus ihr heraus. Ich gehe davon aus, dass sie die Uhr zurückdrehen würde, wenn sie könnte, aber sie hat die Büchse der Pandora nun einmal geöffnet.

Was die Dame da über den Sender aus Köln sagt kann jeder hier in NRW anhand des sogenannten „Programmes“ selber erkennen, zumindest dann, wenn er seinen Kaffee morgens noch nicht aus der Schnabeltasse trinkt und seinen Hausverstand nicht komplett versoffen hat. Nun haben wir aber eine Bestätigung aus dem Inneren der Anstalt.

Bei ihren Aussagen sind wir auch wieder im Thema Schuldgeldsystem und dem „Herrschaftsprinzip Schuld“ : die Redakteure des Senders müssen ihre gemachten Schulden bedienen und bedingungslos das umsetzen, was die Häuptlinge fordern. Wer quertreibt, bekommt Probleme und verliert ggf. Haus und Hof. Solche Personen nennt man in der alternativen Szene überaus treffend „Schuldsklaven“.

Ich kann nur meine Frage aus einem vorhergehenden Artikel hinsichtlich der Mitglieder der Angela-Partei wiederholen: wie mag es nur im Innersten dieser Leute aussehen?

Und ich bleibe bei meiner Feststellung: diese Sender können nicht mehr reformiert werden, es bedarf wohl einer kompletten Neugründung nach dem Wiederaufbau Deutschlands und Europas.

WEITERFÜHRENDE LINKS

Wie das Geldsystem funktioniert Lösungen

Kommentar schreiben