Pyrrhussieg in Köln

Ich war zu einer Silvesterparty in Köln, hier ein paar persönliche Eindrücke:

  • Der Zug nach Köln fuhr pünktlich, schätze 90% Anteil an denjenigen, die noch nicht so lange hier leben. Die Deutsche Sprache hörte man sogut wie gar nicht, aber zumindest war alles friedlich. Freie Fahrt für jedermann, sowohl auf der Hin- als auch der Rückfahrt, die Zugbegleiter ließen sich erst gar nicht blicken.
  • Ca. 22:20 Uhr, am Hauptbahnhof Köln angekommen, wurde ich einem nur als gigantisch zu bezeichnenden Sicherheitsprogramm gewahr; jeder Zweite, den ich sah, war entweder Polizist oder ein „Ordner“. Absperrungen, Hunde, Maschinenpistolen, Panzerwagen – das volle Programm.
  • Den Bereich um den Dom konnte man nur durch eine Sicherheitsschleuse passieren, dort schärfste Kontrollen wie am Flughafen. Bin dann unter Umgehung des Dom-Bereiches in die Stadt gegangen.
  • Rückfahrt 5:49 Uhr: am Hauptbahnhof alles ruhig, im Zug wieder ca. 90% Ausländer, viele Schwarzafrikaner, die sich lautstark mit ihren Kollegen oder über das Smartphone unterhielten. Aber auch hier blieb es ansonsten friedlich.
  • Zurück in Essen fiel mir auf, dass weniger Feuerwerksmüll auf den Straßen lag als sonst – vielleicht ist den Leuten der Spaß auch zum Teil bereits vergangen.

Es scheint also den Verantwortlichen gelungen zu sein, zumindest in Köln Zustände wie letztes Mal zu verhindern; die Politikdarsteller klopfen sich ob ihres Erfolges bereits gegenseitig auf die Schultern. Leider ist es ein teuer erkaufter Sieg, ein regelrechter Pyrrhussieg.

„Noch so ein Sieg, und wir sind verloren!“ (König Pyrrhos I. von Epirus)

Denn ich frage mich, wie man das auf Dauer durchhalten will. Der Aufwand war gigantisch und wird sicher viel Geld gekostet haben, will man diesen bei jedem Fest in Köln und bei jedem Fest in einer Stadt in Angelas neuem Deutschland bis zum St. Nimmerleinstag betreiben?

Nur ein Beispiel, was bald ein Thema werden wird: wie gedenkt man, den Karnevalszug durch Köln gegen ein LKW-Attentat zu sichern? Betonklötze durch die ganze Stadt legen? Letztlich sind das meines Erachtens alles nur ziemlich hilflose Symptombekämpfungen, dauerhafte Lösungen sehen anders aus.

WEITERFÜHRENDE LINKS

Wie das Geldsystem funktioniert Lösungen

Kommentar schreiben