Rechtschreibung ist Rechtsschreibung

Vorsicht, Jammerei!

Dieser Artikel könnte als „Jammerei“ missverstanden werden. Und ja, der Zustand des Landes und seiner Menschen bewegt mich sehr. Ich kann und möchte die hier beschriebenen Zustände nicht gleichgültig und kommentarlos hinnehmen.

Ein Jammern und Klagen allein ist aber keine Lösung. Es reicht auch nicht, eine Partei xyz zu wählen im Glauben, dann würde sich alles schon irgendwie richten. Wir sind alle für unser Land, unsere Kultur, unser eigenes Glück und das Glück seiner Bewohner mitverantwortlich. Diese Eigenverantwortung lässt sich nicht übertragen.

Überlegen Sie, was Sie ganz konkret selbst tun können, um eine Verbesserung und Veränderung zu bewirken. Was ich tue, finden Sie unter „Lösungen“.


In Angelas neuem Deutschland gilt, wer die Rechtschreibung beherrscht und sich gewählt ausdrücken kann, als „ewiggestrig“ und „pickelhaubig“, also praktisch als rechts. Wer dann auch noch weiß, wie man Kommata setzt, gilt als rechtsaußen; ihm oder ihr wird insgeheim eine Nähe zur Szene der „paranoiden rechts-esoterischen Reichsbürger-Druiden“ unterstellt.

Kürzlich stolperte ich wieder einmal über eines der vielen Beispiele, warum sich freie und denkende Menschen dem herrschenden wirren Zeitgeist unbedingt auch diesbezüglich entgegenstellen sollten. Nehmen wir den folgenden Satz:

Der Kritiker, behauptet Angela, sei verblendet und fehlgeleitet

Setzt man die Kommata nur etwas anders, ergibt der gleiche Satz plötzlich einen ganz anderen Sinn:

Der Kritiker behauptet, Angela sei verblendet und fehlgeleitet

Für mich ist das möglichst fehlerfreie Schreiben und das korrekte Setzen der Kommata, neben guten Manieren und der klassischen Höflichkeit, eine Form des Widerstandes gegen den linksgrünen Zeitgeist, den jeder relativ einfach und gefahrlos praktizieren kann.

Aber auch ich bin selbstverständlich nur ein Mensch; sollten Sie Fehler in meinen Texten finden, bitte ich um eine Benachrichtigung.

WEITERFÜHRENDE LINKS

Wie das Geldsystem funktioniert Lösungen

Kommentar schreiben

Aufgrund neuer rechtlicher Bestimmungen habe ich die Kommentarfunktion meines Blogs deaktiviert und muss Sie zukünftig bitten, eventuelle Kommentare per Email an kontakt [at] christianka.de zu senden. Alle früher abgegebenen Kommentare wurden im April 2018 komplett gelöscht.