Deutschland-Abschaffung

Boehringer und die Abwicklung der Nation

Vorsicht, Jammerei!

Dieser Artikel könnte als „Jammerei“ missverstanden werden. Und ja, der Zustand des Landes und seiner Menschen bewegt mich sehr. Ich kann und möchte die hier beschriebenen Zustände nicht gleichgültig und kommentarlos hinnehmen.

Ein Jammern und Klagen allein ist aber keine Lösung. Es reicht auch nicht, eine Partei xyz zu wählen im Glauben, dann würde sich alles schon irgendwie richten. Wir sind alle für unser Land, unsere Kultur, unser eigenes Glück und das Glück seiner Bewohner mitverantwortlich. Diese Eigenverantwortung lässt sich nicht übertragen.

Überlegen Sie, was Sie ganz konkret selbst tun können, um eine Verbesserung und Veränderung zu bewirken. Was ich tue, finden Sie unter „Lösungen“.

GroKo-Sondierung: Schaulaufen und Abwicklung der Nation: Boehringer spricht Klartext (12). Youtube, ca. 12 Minuten.

Kommentar

Nach Wochen der Konstruktivität und Schöpferfreude wirkt das Video von Peter Boehringer ähnlich einem Eimer kalten Wassers, welcher mir direkt ins Gesicht geschüttet wird. 12 Minuten später ertappe ich mich selbst bei dem Wunsch, mit einer Überdosis Schlaftabletten in der Badewanne einzuschlafen.

Aber letztlich tröste ich mich damit, dass die Erkenntnis, dass die ganze Sache keinesfalls gut ausgehen wird, so neu nun auch nicht ist. Man könnte es sogar positiv sehen, denn die sogenannte „GroKo“ tut anscheinend alles, um den Untergang baldigst herbei zu führen.

Danach beginnt, so hoffe ich zumindest, der Wiederaufbau Deutschlands und Europas.

Was die GEZ-Sender nicht zeigen 5

Meine Identität ist Sachse! – Lukas Treuherz im Gespräch mit Hagen Grell. Youtube, ca. 34 Minuten.

Kommentar

„Bildung fängt dort an, wo Fernsehen aufhört“ – dieser Satz des jungen Sachsen sollte man sich wirklich einrahmen. Ein interessantes und aufschlussreiches Gespräch das, so behaupte ich nach meiner bisherigen Erfahrung, die GEZ-Sender nicht in tausend Jahrtausenden ausstrahlen würden. Weiterlesen

Deutsche Sprache, deutsches Denken, deutsche Identität

Prof. Michael Vogt im Gespräch mit Peter Haisenko. Youtube, ca. 18 Minuten.

Kommentar

Hochinteressantes Gespräch über das uns anvertraute wertvolle Erbe der deutschen Sprache, leider recht kurz. Die These Haisenkos, dass die deutsche Sprache durch ihre Komplexität schon Kinder zum verstärkten Denken anregt, ist interessant, darüber habe ich ehrlich gesagt nie nachgedacht.

Jedenfalls ist es kein Wunder, dass es zahlreiche Gruppen innerhalb und außerhalb des Landes gibt, die das Deutsche verwässern, verfälschen und es am liebsten ganz abschaffen möchten. Denn ohne die uns verbindende Sprache könnte man uns noch mehr entzweien, noch dreister täuschen und noch gnadenloser ausbeuten.

Zuhören, solange es noch möglich ist

Ich hörte heute entsprechend der Empfehlung von „wir selbst“ neben der Arbeit nochmal einige Videos des Youtube-Kanals „Emperor Caligula“. Hier werden aktuelle Entwicklungen Deutschlands und der Welt aus philosophisch- geschichtlicher Sicht heraus kommentiert und analysiert, wie ich finde sehr interessant zum Zuhören.

Einige ausgewählte Beiträge hatte ich vor einigen Tagen bereits angehört, der bisher übersehene Text „Gelassenheit im Angesicht der Katastrophe“ hat mir heute aber, wie man so schön sagt, die Schuhe ausgezogen. Zitat aus dem Video:

Wenn nur mein Leben scheiße liefe (…) Die ich liebte und die mir nahe waren sind tot. In den Jahren gestorben. Fast alle. Und die Gesellschaft, die ich liebe, die stirbt vor meinen Augen. (…)

Ein sehr bewegender Text, der mich nachdenklich gemacht hat. Mein Leben läuft zwar nicht so schlecht, in einigen Punkten konnte ich mich aber dennoch wiederfinden, denn auch ich sehe mein Land und meine Heimat unter den gleichgültigen Augen meiner Mitbürger vergehen und kann wenig bis nichts dagegen tun. Weiterlesen

Kanalempfehlung „wir selbst“

Videos und Texte die helfen, neue Energie für den Widerstand nachzuladen und die Welt voller Wahnsinn, die uns umgibt, ertragen zu können. Eine Kanalempfehlung.

Mit dem Patriotismus habe ich so meine Schwierigkeiten, das wird in mehreren Artikeln bereits kurz erwähnt. Nach vielen Jahrzehnten Gehirnwäsche durch Schule und Medien, der natürlich auch ich unterlag, läuft mir heute noch ganz leicht und ganz verborgen ein kalter Schauer den Rücken runter, wenn es um Begriffe wie Vaterlandsliebe und ein „Deutsch sein“ geht. Ganz schlimm ist es mit dem Begriff „rechts“ und „rechts sein“.

Ich versuche, mich von der Indoktrination weiter frei zu machen und meine wahre Identität noch besser zu erkennen, ohne dabei in einen stumpfen Nationalismus zu verfallen – obwohl ich diesbezüglich bereits eine große Wegstrecke zurückgelegt habe wir es wohl eine lebenslange Aufgabe sein. Jemand, der mich auf diesem Weg unterstützt, ist der Betreiber des Youtube-Kanals „wir selbst“. Weiterlesen

Was die GEZ-Sender nicht zeigen 3

Deutschand und die Deutschen aus Sicht eines Ungarn, Youtube, ca. 2 Stunden Laufzeit.

Kommentar

Ich habe gebannt zugehört und kann Rettigs Worte größtenteils unterschreiben. Es hat sich viel (zum Nachteil) im Lande verändert und man muss sich wirklich Sorgen um den Fortbestand des Deutschen Volkes machen. Es herrscht ein Klima der Angst und Besorgnis im Lande, viele trauen sich nicht, ihre Meinung offen zu äußern, da sie Nachteile befürchten. Weiterlesen