Schuldgeldsystem? Was ist das, worum geht es hier?

Wenn die gedankliche Basis falsch ist, sind auch alle daraus abgeleiteten Annahmen falsch. Das fehlende Wissen um die Funktionsweise des aktuellen Geldsystems ist meiner Meinung nach der Grund, warum viele heutige Fachleute und Politiker nur an Symptomen herumdoktern und zu keinen wirklichen Lösungen finden.

Kritik am Geldsystem tun manche als „Verschwörungstheorie“ ab, einige unterstellen den Kritikern sogar einen strukturellen Antisemitismus. Nach vielen Jahren der wiederholten Überprüfung finde ich jedoch keinen Fehler darin und Antisemit bin weder ich noch die allermeisten kritischen Blogger und Youtuber, die ich im Laufe der Zeit kennengelernt habe.

Wie das mit dem Geld genau funktioniert wurde niemals während meiner Schulzeit und Ausbildung angesprochen, ich habe erst ab ca. 2004 über das Internet von den wahren Hintergründen erfahren.

Ein Schneeballsystem, wie eine Zeitbombe konstruiert

Unser aktuelles Geldsystem basiert auf Schulden, das Guthaben des einen ist die Schuld eines anderen. Neues Geld entsteht nur, indem jemand Schulden macht, daher nenne ich es „Schuldgeldsystem“. Anderer verwenden den Ausdruck „Falschgeldsystem“, da es kein echtes, ehrliches Geld ist.

Es führt, je länger es läuft, konstruktionsbedingt zu immer häufiger auftretenden und immer heftiger ausfallenden Verwerfungen und endet letztlich in Hyperinflation, Währungsreform oder – schlimmstenfalls – Krieg.

Die aufgehende Schere zwischen Arm und Reich

Das Schuldgeldsystem ist vor seinem unausweichlichen Untergang äußerst ungerecht und verteilt stetig in immer größer werdendem Ausmaß von fleißig zu reich. Es ist die hauptsächliche Ursache für die berühmte „Schere zwischen Arm und Reich“, die immer weiter auseinander geht. Banken, Einheitsmedien und auch nahezu alle Politiker wissen nicht darum oder schweigen dazu.

Mit dem Verständnis des Geldsystems ergeben viele Dinge, die in dieser Welt passieren, endlich einen Sinn, da nun die gedankliche Basis stimmt. Viele berichten davon, dass die Erkenntnis mit dem Aufziehen eines Theatervorhanges vergleichbar sei; schlagartig wird das ganze Bild erkennbar.

Für Einsteiger ins Thema

Hier ein sehenswertes Video, welches das herrschende Geldsystem und die damit verbundenen Probleme leicht verständlich erklärt:

Wer sich weitergehend mit dem Thema beschäftigen möchte, dem empfehle ich die Videoreihen über das Schuld- bzw. Falschgeldsystem von Gerd-Lothar Reschke:
Falschgeldsystem (Einführung)

Systemkritischer Blog

Das Schuldgeldsystem führt auf Langfrist zu immer dramatischeren gesellschaftlichen Verwerfungen. Dieser Blog behandelt daher über das Kernthema hinaus Themen, die oft direkte oder indirekte Auswirkungen des Geldsystens sind, ohne dass dies erkannt würde.

Lösungen

So wichtig es ist, offen zu sagen, dass man mit den aktuellen Zuständen nicht einverstanden ist, so wichtig ist es aus meiner Sicht auch, Interessierten mögliche Lösungen anzubieten:

Lösungen